1. Flüchtlinge in Berlin Zehn-Punkte-Plan für europäische Flüchtlingspolitik
  2. Westbalkankonferenz in Wien Ohne den Westbalkan wäre die Europäische Union unvollständig
  3. Studieren Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland
Flüchtlinge in Berlin

Zehn-Punkte-Plan für europäische Flüchtlingspolitik

Gemeinsamer Beitrag von Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel für ein solidarisches europäisches Asylsystem. Erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung am 23.08.2015.

Westbalkankonferenz in Wien

Ohne den Westbalkan wäre die Europäische Union unvollständig

Namensartikel von Außenminister Frank-Walter Steinmeier und seinem österreichischen Amtskollegen Sebastian Kurz anlässlich der Westbalkan-Konferenz am 27.8.2015 in Wien

Studieren

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven..

Wichtiger Hinweis

Am Freitag, dem 04.09.2015, kann es aus technischen Gründen zu deutlichen Verzögerungen bei der Bearbeitung von Anträgen und von E-Mails kommen.
Vorsprachen bei der Botschaft sollten daher möglichst auf einen anderen Wochentag gelegt werden.

Auswärtiges Amt verurteilt Mord an kroatischer ISIS-Geisel

Zur mutmaßlichen Ermordung einer kroatischen Geisel durch ISIS-Terroristen in Ägypten sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts heute (12.08.) in Berlin:

Leuchtturm

Vergessen Sie nicht!

Kroatien ist kein Mitgliedstaat des Schengener Abkommens. Bei der Einreise nach Kroatien findet eine Grenzkontrolle statt. Personen ohne gültiges Ausweisdokument werden an der Grenze zurückgewiesen. Vergewissern Sie sich deshalb vor Antritt der Reise nach Kroatien unbedingt, dass Sie und alle Mitreisenden im Besitz gültige Ausweisdokumente sind. Führerschein oder Geburtsurkunde der Kinder sind keine gültigen Ausweisdokumente!

Blumenfenster in Rovinj

Urlaubsland Kroatien - touristische Informationen

Fall Sie einen Urlaub in Kroatien planen, können Ihnen folgende Informationen und Links nützlich sein.

Erbschaft

Wichtige rechtliche Änderungen für internationale Erbfälle ab 17. August 2015

Ab dem 17. August 2015 ist die Europäische Erbrechtsverordnung (Verordnung EU Nr. 650/2012, EU-ErbVO) anwendbar. Diese neue EU-Verordnung regelt, welches Erbrecht auf einen internationalen Erbfall anzuwenden ist. Bitte beachten Sie, dass ausländische Regelungen zur gesetzlichen Erbfolge erheblich von den deutschen erbrechtlichen Regelungen abweichen können.

Kroatische Flagge und EU-Flagge am Gebäude der Kroatischen Regierung

Arbeitsmarkt für Kroaten offen

Kroatische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können ab 1. Juli 2015 in Deutschland ohne Einschränkung tätig werden. Außerdem dürfen kroatische Firmen ihre Arbeitnehmer nach Deutschland entsenden. Das hat das Bundeskabinett beschlossen.

EU-Karte

Aufenthalt in Deutschland für kroatische Staatsangehörige nach dem EU-Beitritt Kroatiens

Hier finden Sie Informationen über Regelungen zum Aufenthalt kroatischer Staatsangehöriger nach dem EU-Beitritt Kroatiens.

Logo des Bürgerdialogs "Gut leben in Deutschland"

Bürgerdialog „Gut leben in Deutschland“

Die Bundesregierung möchte wissen, was den Deutschen wichtig ist und lädt ein zum Gespräch. Die Ergebnisse sollen in einen Nationalen Aktionsplan münden.

Mindestlohn 8,50 Euro

Einheitlicher Mindestlohn für Deutschland 2015

Die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem 1. Januar 2015 zum ersten Mal seit ihrem Bestehen einen allgemeingültigen flächendeckenden Mindestlohn. Das Mindestlohngesetz findet auf alle Arbeitnehmer während ihrer Beschäftigung in Deutschland Anwendung, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber seinen Sitz im In- oder Ausland hat.

Neues Logo der DW News

Das neue TV-Programm der Deutschen Welle

Ab 22. Juni 2015 präsentiert die Deutsche Welle ihr neues TV-Programm mit DW-Nachrichten rund um die Uhr. Dafür wurden u.a. der englisch-, spanisch- und arabischsprachige  TV-Kanal der Deutschen Welle neu programmiert.

Logo des German News Service

German News Service - Deutschland aus erster Hand

Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Logo Deutsche Welle

Deutsche Welle

Die Deutsche Welle (DW) produziert in 30 Sprachen Fernseh- und Internet-Angebote für Menschen auf der ganzen Welt. Im Fokus des Angebots stehen aktuelle Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte.

Folgen Sie uns auf Twitter!

Logo Twitter

Aktuelles aus Deutschland

Wir informieren Sie über die deutsche Außen- und Europapolitik sowie über wichtige innenpolitische Themen.

Tatsachen über Deutschland

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Tatsachen über Deutschland ist ein Handbuch für alle, die aktuelle und zuverlässige Informationen über die Bundesrepublik Deutschland suchen.

DE Magazin und deutschland.de - Aktueller Themenschwerpunkt: 25 Jahre Deutsche Einheit – Deutschland feiert 2015 den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung.

Der Schwerpunkt „25 Jahre Deutsche Einheit“ der neuen Ausgabe von „DE Magazin Deutschland“ und das entsprechende Dossier auf deutschland.de blicken in Hintergrundbeiträgen und Interviews auf das Geleistete, widmen sich aber vor allem der Gegenwart im Deutschland von heute. Prominente sagen, was sie mit Deutschland verbinden, eine Reisereportage entlang der Elbe erzählt von den Veränderungen seit 1990, ein Spaziergang durch Berlin zeigt die deutsche Hauptstadt als internationales Laboratorium der Kreativen.

E-Paper

Aktuelle Videothek auf deutschland.de

Deutsche Internationale Schule in Zagreb

Logo DISZ