Schiff der Deutschen Marine in Split vom 21. bis 24. Februar 2014

Versorgungsschiff "Rhein" Bild vergrößern (© Kroatische Marine) Das Versorgungschiff „Rhein“ der Deutschen Marine, das Teil eines ständigen Minenabwehrverbands der NATO (Standing NATO Mine Countermeasures Group 2 – SNMCMG 2) ist, besuchte vom 21. bis 24. Februar 2014 Split. Seit Juni 2013 steht der Ständige Minenabwehrverband 2 der NATO unter deutscher Führung. Das Versorgungsschiff „Rhein“ dient dabei dem aktuellen Kommandeur der SNMCMG 2, Fregattenkapitän Matthias Seipel, als Flaggschiff und Kommandozentrale.

Die SNMCMG 2 operiert ganzjährig überwiegend im Mittelmeer und angrenzenden Seegebieten, um mit den Verbündeten alle Aspekte der Minenkampfführung zu trainieren. Dazu nimmt der Verband an verschiedenen Manövern der Anrainerstaaten teil.

Zu der Gruppe gehören aktuell neben dem deutschen Mienenjagdboot „Weilheim“ auch Schiffe der britischen Royal Navy und der italienischen Marine.

Vertreter der Besatzung des Versorgungsschiffes „Rhein“ und der Deutschen Botschaft in Kroatien trafen mit Vertretern der Stadt Split und der Kroatischen Marine am 21.02.2014 in Split und am Abend während eines Empfangs auf der „Rhein“ zusammen.

Langfristige Vision sollte die Teilnahme auch einer kroatischen Einheit an diesem NATO-Verband sein, denn die Sicherheit auf dem Mittelmeer und auf den Weltmeeren ist eine Herausforderung des 21. Jahrhunderts für NATO und EU und damit auch für Kroatien.