Deutschland unterstützt RACVIAC dieses Jahr mit 60.000 Euro

RACVIAC-Direktor Nikola Todorčevski und Ständiger Vertreter Andreas Haack Bild vergrößern (© Botschaft) Am 2. Februar 2011 haben der Direktor des RACVIAC – Zentrums für Sicherheitskooperation in Rakitje, Nikola Todorčevski, und der Ständige Vertreter des deutschen Botschafters Andreas Haack einen Fördervertrag über 60.000 Euro unterzeichnet. Hiermit unterstützt Deutschland Projekte des RACVIAC im Bereich der Rüstungskontrolle und der regionalen Sicherheitskooperation in Südosteuropa.

Das RACVIAC Zentrum für Sicherheitskooperation (früherer Name: Regional Arms Control Verification and Implementation Assistance Centre) wurde im Jahr 2000 als Leuchtturmprojekt der deutschen und der kroatischen Regierung gegründet. In den Anfangsjahren übernahm Deutschland die vollständige Finanzierung des Zentrums. Heute ist RACVIAC ein regionales Forum des Dialogs für 13 Staaten zu allen Fragen der Reform des Sicherheitssektors.

Deutschland unterstützt RACVIAC mit einem entsandten Offizier der Bundeswehr sowie mit jährlich über 50.000 Euro für die Projektarbeit.