PASCH-Initiative in Kroatien wird fortgesetzt

Leiter der sieben Zagreber Partnerschulen Bild vergrößern (© Botschaft)

Die Initiative der Bundesregierung „Schulen: Partner der Zukunft“, mit der auch in Kroatien das Erlernen der deutschen Sprache in den Schulen gefördert wird, wurde am 22. Februar 2010 fortgesetzt.

In der Residenz des Botschafters wurden an diesem Tag sieben Zagreber Gymnasien offiziell in den Kreis der Partnerschulen aufgenommen: das II., IV., V., VII. und XVI. Gymnasium, das Lucijan-Vranjanin-Gymnasium und die Mittelschule Sesvete. In diesen Schulen wird der Deutschunterricht durch zusätzliche Inhalte und Multimediatechnik bereichert; die beteiligten Partnerschulen haben die Möglichkeit, für die besten Schüler im Rahmen der Initiative ein vielfältiges kulturelles Angebot, Hospitations- und Fortbildungsprogramme, Stipendien und Sprachkurse in Jugendcamps in Deutschland in Anspruch zu nehmen.

Das Ziel der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft", die die Bundesregierung jährlich mit 45 Milionen Euro finanziert, ist der Ausbau eines Exzellenz-Netzwerkes von bis zu 1.500 Schulen weltweit. Die Schulen sollten als Zentren des kulturellen und pädagogischen Dialogs das Erlernen der deutschen Sprache und das Interesse für das moderne Deutschland fördern. Hiermit wird bei den jungen Menschen zugleich die Erkenntnis verbreitet, dass Fremsprachenkenntnisse bessere Bildungs- und Arbeitsperspektiven im vereinten Europa bieten, aber auch dass das Erlernen einer Fremsprache sehr interessant sein und Spaß machen kann.