Deutschland setzt Unterstützung der Minenräumung in Kroatien fort und finanziert das Minenräumungsprojekt Čista Mala mit 200 Tausend Euro

Am 25. November 2010 wurde in der Botschaft ein Memorandum of Understanding zwischen Deutschland und dem International Trust Fund for Demining and Mine Victims Assistance (ITF) unterzeichnet.

Botschafter Dr. Bernd Fischer und Regionaldirektor des ITF Dorijan Maršič Bild vergrößern (© Botschaft) Botschafter Dr. Bernd Fischer und der Regionaldirektor des ITF Dorijan Maršič unterzeichneten das Dokument, mit welchem die Bundesrepublik Deutschland 200 Tausend Euro für die Minenräumung in Čista Mala im Komitat Šibenik-Knin zur Verfügung stellt. Für die Umsetzung des Projekts ist das Kroatische Minenräumungszentrum HCR zuständig.

Hiermit beläuft sich die Unterstützung Deutschlands für die Minenräumung in Kroatien im Jahr 2010 auf 730 Tausend Euro. Deutschland hat in den vergangenen Jahren 8,5 Millionen Euro für die Minenräumung in Kroatien zur Verfügung gestellt.