Teilnahme von Botschafter Hans Peter Annen an der Präsentation der Max-Planck-Partnergruppe für Balkan-Kriminologie in Zagreb am 28.06.2013

Am 28. und 29. Juni 2013 wurde an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zagreb im Beisein des Botschafters Hans Peter Annen die Max-Planck-Partnergruppe für Balkan-Kriminologie feierlich vorgestellt.

Die Partnergruppe Max-Planck für Balkan-Kriminologie wurde vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht und der Juristischen Fakultät der Universität Zagreb gegründet.

Zur Zeit gibt es weltweit etwa 50 Max-Planck-Partnergruppen (MPPG), von denen bisher lediglich zwei für den Bereich Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaften eingerichtet wurden. Die Zagreb-Freiburg-MPPG ist somit erst die dritte im Bereich der Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaften und die erste in der Region Südosteuropas. MPPG Zagreb-Freiburg wird wissenschaftliche Forschungsarbeit im Bereich Kriminologie betreiben und ein regionales Expertennetzwerk aufbauen.

Die Präsentation in Zagreb fand mit Unterstützung der Max-Planck-Gesellschaft  und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zagreb unter der Schirmherrschaft des Präsidialamtes der Republik Kroatien und der Deutschen Botschaft Zagreb statt.

Max-Planck-Partnergruppe

Logo Max-Planck-Partnergruppe Balkan Criminology