„Deutsch in Kroatien, Kroatien in der EU“ - Tagung anlässlich des 20. Jubiläums des Kroatischen Deutschlehrerverbandes

Vom 19. bis 21. Oktober 2012 veranstaltete der Kroatische Deutschlehrerverband (KDV) in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kroatien, dem Österreichischen Kulturforum Zagreb sowie der kroatischen Agentur für Erziehung und Bildung seine 20. Jubiläumstagung. Schirmherr der Veranstaltung war Staatspräsident Prof. Dr. Ivo Josipović. Das Rahmenthema der diesjährigen Tagung „Deutsch in Kroatien, Kroatien in der EU“ wurde mit Blick auf die Unterrichtspraxis und Sprachenpolitik in insgesamt sechs Plenarvorträgen und zwanzig Workshops von rund 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bearbeitet.

Plakat der Jubiläumstagung Bild vergrößern Plakat der Jubiläumstagung (© KDV, Školska knjiga)

Während der feierlichen Eröffnung in der National- und Universitätsbibliothek in Zagreb hob KDV-Präsidentin Iva Milardović Štimac hervor, dass kroatische Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer heute, kurz vor EU-Beitritt, vor neuen Herausforderungen stehen: Schülerinnen und Schüler auf das Leben in Europa sprachlicher und kultureller Vielfalt vorzubereiten.

In ihren Grußworten gratulierten die Beraterin von Staatspräsident Prof. Dr. Ivo Josipović, Zrinka Vrabec Mojzeš, der Direktor des Österreichischen Kulturforums Zagreb, Mag. Georg Christian Lack, die Leiterin der Spracharbeit im Goethe-Institut Kroatien, Ursula Kreher, und der Vertreter der kroatischen Agentur für Erziehung und Bildung, Darko Tot, dem KDV zu seinem 20-jährigen Bestehen. In einem Rückblick auf die Arbeit des KDV in den letzten zwanzig Jahren betonte die KDV-Ehrenpräsidentin Ljerka Tomljenović Biškupić, einige Ziele seien noch nicht erreicht worden, vor allem die Einführung von Deutsch als Fremdsprache in der Grundschule als Pflichtfach.

Die Gewinner des ersten Preises aus Gračac in Begleitung ihres Deutschlehrers Mag. Ivica Leovac Bild vergrößern Die Gewinner des ersten Preises aus Gračac in Begleitung ihres Deutschlehrers Mag. Ivica Leovac (© KDV) Höhepunkt der feierlichen Eröffnung war die Preisverleihung für die fünf bestplazierten Beiträge im Schülerwettbewerb für DaF-Lernende in ganz Kroatien „Ich und mein Deutsch in Kroatien und Europa unterwegs“. Die Preise wurden von den Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Lehrerinnen und Lehrern selbst entgegengenommen. Besonderer Beifall bekam der Beitrag der Deutschgruppe des Kindergartens Gajnice in Zagreb, die den dritten Platz errang.

Insgesamt nahmen 29 Bildungsinstitutionen mit rund vierzig Projekten am Wettbewerb teil, in denen sprachliche Kompetenz, das Engagement der DaF-Lernenden und ihrer Lehrkräfte sowie Kreativität und Interesse an der deutschen Sprache zum Ausdruck kamen. Im Namen der Jury stellten Dr. Gerald Hühner und Dr. Irena Horvatić Čajko die fünf besten Projekte mit den Gewinnern vor. 

Den fünften Platz teilen sich drei Schulen: die Grundschule Stanovi aus Zadar, die Grundschule Ljudevit Gaj aus Osijek und die Grundschule Siniša Glavašević aus Vukovar. Den vierten Platz belegten Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule Bukovac in Zagreb. Den dritten Platz gewannen die Jüngsten – zwanzig Kinder aus dem Kindergarten Gajnice in Zagreb. Der zweite Platz ging an die Grundschule Dragutin Tadijanović aus Vukovar und ihr einmaliges Internetprojekt www.dafinkroatien.wix.com/vukovar

Mit dem wunderbaren Filmprojekt „Die Zukunft wartet auf uns“ ging der erste Platz an eine Arbeitsgruppe aus der Grundschule Nikola Tesla in Gračac.

Botschafter Hans Peter Annen gratuliert dem KDV zum 20-jährigen Jubiläum Bild vergrößern Botschafter Hans Peter Annen gratuliert dem KDV zum 20-jährigen Jubiläum (© KDV)

Der deutsche Botschafter in Kroatien, Hans Peter Annen, gratulierte allen Gewinnern des Wettbewerbs und dem KDV zum Jubiläum und wünschte dem Verband viel Erfolg für die weitere Arbeit.
 
Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland ist Hauptsponsor des ersten und zweiten Preises, eines Sprachwochenendes in Zagreb für die Schülerteams aus Gračac und Vukovar mit ihren Lehrkräften. Während des Aufenthalts in Zagreb im Dezember dieses Jahres werden die Gewinner gemeinsam mit Zagreber Partnerklassen auch in der Deutschen Botschaft, im Goethe-Institut Kroatien sowie im Österreichischen Kulturforum Zagreb zu Gast sein.