Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle zum EU-Beitritt Kroatiens

01.07.2013

Außenminister Westerwelle erklärte anlässlich des EU-Beitritts Kroatiens:

"Wir heißen Kroatien in der Europäischen Union herzlich willkommen. Kroatien hat sich darauf lange intensiv vorbereitet, Rechtssystem, Justiz und Wirtschaft wurden grundlegend reformiert. Der Beitritt zur Europäischen Union ist kein Schlusspunkt, sondern Ansporn für weitere Reformschritte. Die Attraktivität des Friedens- und Wohlfahrtsprojekts Europäische Union für die Menschen auf dem Westlichen Balkan ist ungebrochen. Sie ist der entscheidende Antrieb für die Bewältigung der großen Herausforderungen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft im Südosten Europas. Das Beispiel Kroatien zeigt, dass wir in Europa Wort halten und es sich lohnt, den nicht immer einfachen Weg von Reformen zu gehen."

Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle zum EU-Beitritt Kroatiens

BM Westerwelle offizielles Porträt