Botschafter Dr. Bernd Fischer: Die Zukunft gehört den erneuerbaren Energien

Botschafter Dr. Fischer warb am 12. September in Split und gemeinsam mit dem französischen Botschafter Jerome Pasquier am 20. September in Zagreb für die Nutzung erneuerbarer Energien. 

Gespan von Split-Dalmatien Ante Sanader und Botschafter Dr. Bernd Fischer Bild vergrößern (© Botschaft) Gemeinsam mit Ante Sanader, Präfekt der Gespanschaft Split-Dalmatien, fuhr der Botschafter am 12. September im Elektro-Smart durch Split, Sinj, Otok, Trilj, Lovreć und Imotski - Städte und Gemeinden, die besonders sonnenreich sind und daher in vielen Bereichen großes Potential für die Nutzung von Solarenergie haben. Botschafter Dr. Fischer und Präfekt Sanader wurden in den Städten und Gemeinden von den dortigen Bürgermeistern, Gemeindevorstehern und anderen regionalen und örtlichen Vertretern begrüßt und von Medien begleitet. Beide wiesen bei allen Begegnungen auf die immensen Möglichkeiten erneuerbarer Energiequellen in der Region Split hin und unterstrichen die zunehmende Bedeutung von Energie aus Wind und Sonne.

Botschafter Dr. Fischer nahm in Split auch an einer Veranstaltung zur Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Gespanschaft Split-Dalmatien im Rahmen von Entwicklungs- und Forschungsprojekten teil. Vor deutschen und kroatischen Experten und Unternehmern hielt Botschafter Dr. Fischer einen Vortrag über die deutsch-kroatische wirtschaftliche Zusammenarbeit, mit Fokus auf den erneuerbaren Energien. Die von der Gespanschaft Split-Dalmatien organisierte Veranstaltung fand in der Kroatischen Wirtschaftskammer Split statt.

Abteilungsleiter für Energie im kroatischen Wirtschaftsministerium Darko Horvat und Botschafter Dr. Bernd Fischer Bild vergrößern (© Botschaft)

Am 20. September warb Botschafter Dr. Fischer mit einer Fahrt im Elektro-Smart durch Zagreb erneut für die Nutzung erneuerbarer Energien, dieses Mal gemeinsam mit dem französischem Botschafter Jerome Pasquier. Begleitet von kroatischen Medien besuchten die beiden Botschafter den EuroCampus Zagreb (Deutsche Internationale Schule und Ecole Francaise). Anschließend fuhr Botschafter Dr. Fischer im Elektro-Smart zum kroatischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Unternehmertum, wo er mit dem für Energie zuständigen Abteilungsleiter Darko Horvat zusammentraf.