Vizekanzler und Bundesminister Dr. Philipp Rösler in Kroatien am 11. und 12. März 2013

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, war am 11. und 12. März 2013 in Kroatien zu Gast. Begleitet wurde er von einer großen Delegation aus Vertretern der Wirtschaft sowie drei Mitgliedern des Deutschen Bundestages.

Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler trifft kroatischen Staatspräsidenten Prof. Dr. Ivo Josipović Bild vergrößern (© Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) Auf dem Programm standen Gespräche mit dem kroatischen Staatspräsidenten, Prof. Ivo Josipović, dem Ministerpräsidenten Zoran Milanović, dem stellvertretenden Premierminister und Minister für Regionalentwicklung und EU-Fonds, Prof. Branko Grčić, dem Wirtschaftsminister Ivan Vrdoljak sowie dem Minister für Unternehmertum und Handwerk Gordan Maras. Am zweiten Tag seines Besuchs eröffnete Bundesminister Dr. Rösler in der Kroatischen Wirtschaftskammer ein Deutsch-Kroatisches Wirtschaftsforum und besuchte die Hrvatski Telekom, ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom.

Im Mittelpunkt des Besuchs standen der Austausch über den Fortschritt der Vorbereitungen Kroatiens auf den EU-Beitritt sowie eine Stärkung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.

Bundesminister Dr. Rösler: „Die Bundesregierung sieht dem EU-Beitritt Kroatiens mit positiven Erwartungen entgegen. Die zukünftige EUMitgliedschaft Kroatiens ist für die gesamte Region von großer Bedeutung. Auch wenn Kroatien schon heute ein beliebter Investitionsstandort für deutsche Unternehmen ist, muss die kroatische Regierung weiterhin einen strikten Reformkurs verfolgen und die Rahmenbedingungen für Investoren verbessern. Dazu gehört auch die kompromisslose Bekämpfung der Korruption. Die kroatische Regierung hat hier in den letzten Jahren viele Reformanstrengungen unternommen. Ich bin zuversichtlich, was unsere künftige wirtschaftliche Zusammenarbeit anbelangt.“