Beschaffung von Urkunden

Sie benötigen eine standesamtliche Urkunde aus Kroatien, z.B. eine Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunde? Dazu ist Folgendes zu beachten:

I. Urkunden

Leider kann die Botschaft – auch nicht in Ihrem Auftrag – Urkunden für Sie beschaffen. Bitte wenden Sie sich hierfür an einen in Kroatien niedergelassenen Rechtsanwalt. Eine Liste von Rechtsanwälten, mit denen in deutscher Sprache korrespondiert werden kann und die Urkunden beschaffen, finden Sie am Ende dieser Seite.

Zur Beschaffung der Urkunde machen Sie bitte, je nach Art der Urkunde, folgende Angaben:

Geburtsurkunde:
Geben Sie in diesem Fall bitte ihren Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, den Geburtsort sowie den Vor- und Nachnamen der Eltern an.

Heiratsurkunde:
Auch hier sind Ihr Vor- und Nachname, das Geburtsdatum, das Datum und der Ort der Heirat sowie die Angabe des Vor- und Zunamens des Ehepartners erforderlich.

Sterbeurkunde:
Für diese bedarf es gleichfalls der Angabe des Vor- und Zunamens des Verstorbenen, des Todestages und die Angabe des Ortes des Todeseintritts.

Die Höhe der Gebühren, die für die Beschaffung der Urkunde verlangt werden, erfragen Sie bitte bei den Rechtsanwälten persönlich.

Beachten Sie bitte, dass aufgrund der schleppenden Bearbeitung durch die kroatischen Behörden mit einer längeren Bearbeitungszeit zu rechnen ist. Sollten Sie die Urkunde dringend benötigen, empfiehlt es sich, Freunde oder Bekannte vor Ort mittels einer Vollmacht zu ermächtigen, die Urkunde persönlich für Sie zu beschaffen.

II. Apostille

Falls Sie lediglich eine Apostille, also einen besonderen Bestätigungsvermerk im internationalen Rechtsverkehr benötigen, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Gemeindegericht

Anwaltsliste

Alle Angaben in diesem Merkblatt beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Angaben, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann keine Gewähr übernommen werden. Bei weiteren Fragen wird empfohlen, sich direkt an die jeweils zuständigen Stellen zu wenden bzw. einen Rechtsbeistand zu konsultieren.

Urkunden

Notar_Siegel