Kfz- und Führerscheinangelegenheiten

I.
Abmeldung von nach Kroatien verbrachten Pkw mit deutscher Zulassung

Ist beabsichtigt, ein Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen nach Kroatien zu überführen und dort zuzulassen, so ist das Fahrzeug bereits vor der Überführung in Deutschland abzumelden und ein Überführungskennzeichen zu beantragen. Bitte wenden Sie sich hierzu direkt an Ihre Zulassungsstelle in Deutschland.

In besonders gelagerten Einzelfällen ist auch eine Abmeldung des Fahrzeugs bei der Deutschen Botschaft möglich (von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr sowie mittwochs zusätzlich von 13.30 bis 15.30 Uhr). Hierzu ist die persönliche Vorsprache des Halters bzw. Erwerbers erforderlich.

Folgende Unterlagen sind hierzu vorzulegen:

- Kennzeichen
- die deutschen Fahrzeugpapiere
- Kaufvertrag
- kroatische Fahrzeugpapiere

Die Abmeldegebühr beträgt 40,-€, zahlbar in Kuna.


II.
Geltung deutscher Führerscheine in Kroatien

In Deutschland ausgestellte Führerscheine sind grundsätzlich auch in Kroatien gültig und müssen auch dann nicht umgeschrieben werden, wenn Sie ständigen Aufenthalt in Kroatien haben, vgl. auch: http://europa.eu/youreurope/citizens/vehicles/driving/validity/resident_de.htm

III.
Verlust deutscher Fahrzeugscheine oder Führerscheine in Kroatien

Eine Ersatzausstellung verlorener oder gestohlener deutscher Fahrzeugscheine ist ausschließlich durch die innerdeutsche Kfz-Zulassungsstelle möglich.

In Führerscheinangelegenheiten besitzen Auslandsvertretungen keine eigenen fahrerlaubnisrechtlichen Kompetenzen.

Daher besteht für die Botschaft in Zagreb im Falle eines Verlusts oder Diebstahls eines Führerscheins keine Befugnis, einen Ersatzführerschein auszustellen. 

Bei Verlust eines deutschen Fahrzeug- oder Führerscheins in Kroatien sollte in jedem Fall eine polizeiliche Anzeige erstattet werden.

Für die Ersatzaustellung eines nationalen und internationalen Führerscheins ist der EU- oder EWR-Mitgliedstaat des ordentlichen Wohnsitzes zuständig. 

Bei ständigem Wohnsitz in Kroatien ist daher die dem kroatischen Innenministerium unterstellte örtliche Polizeistation des Meldeortes für die Entgegennahme eines entsprechenden Antrags zuständig.

Wer sich zum Zweck des Hochschul- oder Schulbesuchs in Kroatien aufhält, behält seinen Wohnsitz im Inland (§ 7 Abs. 2 der Fahrerlaubnisverordnung http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__7.html und wendet sich in diesem Fall an die zuständige deutsche Fahrerlaubnisbehörde.


Stand: 11/2017

Alle Angaben in diesem Merkblatt beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Angaben, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann keine Gewähr übernommen werden. Bei weiteren Fragen wird empfohlen, sich direkt an die jeweils zuständigen Stellen zu wenden bzw. einen Rechtsbeistand zu konsultieren.

Führerschein- und Kfz-Angelegenheiten

EU-Führerschein